Holzenergie: Schallmauer von 5 Mio. Kubikmetern durchbrochen

Die Holzenergiestatistik zeigt, dass die in der Schweiz genutzte Energieholzmenge 2016 erstmals seit Beginn der statistischen Erfassung 1990 bei mehr als 5 Mio. Kubikmetern lag.

Energieholz-Polter gehören jetzt zur schweizerischen Landschaft. Bild Alain Douard/LA FORÊT

Genau 5‘055‘646 Kubikmeter Energieholz wurden in der Schweiz im vergangenen Jahr zum Heizen, zur Warmwasseraufbereitung und zur Produktion von Elektrizität genutzt. 1990 waren es erst 3‘250‘360 Kubikmeter, welche in den damals insgesamt 692‘497 installierten Holzheizungen verbrannt wurden. Das zeigt die vom Bundesamt für Energie BFE soeben veröffentlichte Vorabzug der Schweizerischen Holzenergiestatistik 2016.  Die in der Schweiz genutzte Energieholzmenge lag so erstmals seit Beginn der statistischen Erfassung 1990 bei mehr als 5 Mio. Kubikmetern.