Neue #Woodvetia Holz-Skulptur: Polo Hofer enthüllte heute seine eigene Holzfigur

Heute wurde die Holzfigur von Polo Hofer in seiner Heimatstadt Oberhofen am Thunersee an der Schiffstation enthüllt und nach der Einweihung auf dem Dampfschiff Blüemlisalp installiert.

Polo Hofer neben seiner Holzfigur. Bild: Markus Brunner/WaldSchweiz

Polo Hofer, Erfinder des Schweizerischen Mundartrock, wurde 1945 in Interlaken geboren. Über 50 Jahre lang hat er gesungen. Seine unzähligen Hits sind bei allen Schweizern bestens bekannt. Einige seiner Lieder kennen viele Schweizerinnen und Schweizer sogar auswendig.

Seit 2016 leidet er an Lungenkrebs, seither hat er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Die ganze Nation bangt um seine Gesundheit. Durch die Krankheit hat er sich aber nicht entmutigen lassen. Zwar ist er noch zu schwach, um auf der Bühne aufzutreten, aber viele seiner Pläne und kreativen Ideen lassen erahnen, dass vom Kürzertreten noch lange nicht die Rede sein kann: Er ist in Filmprojekte involviert, schreibt Texte für andere Musiker, malt Bilder, arbeitet an einem Buch, will ein neues Album in Angriff nehmen und ist künstlerischer Leiter der Blues-Cruise.

Nun ist die Berner Mundartrock-Legende in Schweizer Holz verewigt. Seine Figur wurde aus einer Weisstanne aus seiner Heimat Interlaken hergestellt. Auf der «Blüemlisalp» kann sie von den Fahrgästen bis im Herbst dieses Jahres bewundert werden. Die Blüemlisalp (nicht das Schiff, sondern das Bergmassiv) spielt in Polo Hofers Hit «Alperose» eine zentrale Rolle, weshalb seine Statue auf dem Schiff installiert wurde.

Mehr dazu finden Sie hier