Veranstaltung Kooperationen

Mit der Unterstützung des BAFU hat WaldSchweiz die Möglichkeit, zusammen mit seinen Mitgliedern, eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Kooperationen im Wald“ durchzuführen.

Der Anlass ist für Mitglieder von WaldSchweiz kostenlos und wird gesamtschweizerisch durchgeführt (de/fr).

Speziell interessierten teilnehmenden Waldeigentümern wird zusätzlich ein weiterführendes Beratungsgespräch bei einem Forstingenieur-Büro angeboten.

Der Besuch dieser Veranstaltung lohnt sich also mehrfach!

Melden Sie sich bei Ihrem Waldeigentümerverband und fragen Sie an, wann die Veranstaltung bei Ihnen durchgeführt wird.

WaldSchweiz freut sich auf reges Interesse!

Das Projekt

Ausgangslage

Die Strukturprobleme der Schweizer Waldwirtschaft sind von zentraler Bedeutung:

  • Das Schweizer Waldeigentum ist vielerorts klein strukturiert: 29% der Wälder sind im Besitz von rund 250'000 privaten Eigentümern, deren durchschnittliche Eigentumsfläche beträgt 1.44 ha. Die durchschnittliche Eigentumsgrösse von öffentlich rechtlichen Institutionen (Kantone, Gemeinden, Bürgergemeinden, Korporationen) beträgt 238 ha.
  • Bei den heutigen wirtschaftlichen und technischen Rahmenbedingungen sind insbesondere die Privatwaldparzellen zu klein, um sie im Alleingang effizient resp. kostendeckend zu pflegen und zu nutzen.
  • Die angestrebte Vermarktung/Abgeltung von Nicht-Holz-Waldleistungen ist im Rahmen der kleinen Strukturen nicht erfolgversprechend.

Ziele der Veranstaltungsreihe

Die Förderung von Kooperationen in der Waldwirtschaft ist ein langfristig wirksamer Ansatz zur Verbesserung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Schweizer Waldwirtschaft. Sie trägt zu einer verstärkten Holzmobilisierung bei und verbessert die Möglichkeiten zur Vermarktung von Nicht-Holz-Waldleistungen. Konkret sollen

  • Waldeigentümer informiert und aktiviert ,
  • die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Schweizer Waldwirtschaft verbessert (durch Strukturverbesserung und durch Prozessoptimierung),
  • der nachhaltige Rohstoff Holz mobilisiert ,
  • Holzerntegewinne gesteigert (Holzerntekosten gesenkt) und
  • die Vermarktung von Nicht-Holz-Waldleistungen vorangetrieben werden.

Der Anlass

Wird ein Anlass durch einen kantonalen Waldwirtschaftsverband organisiert, kann dieser den Programmablauf den jeweiligen Rahmenbedingungen anpassen. Grundsätzlich werden aber folgende Elemente behandelt:

  1. Situation und Trends der Schweizer Forstwirtschaft
  2. Kooperationen im Wald
  3. Prozessoptimierungen
  4. Praxisbeispiel aus der Region
  5. Diskussionen und Fragen

Zudem werden vier Kurz-Filme mit Porträts verschiedener erfolgreicher Zusammenschlüsse von Waldeigentümern der Schweiz gezeigt. Der Anlass endet mit einem offerierten Apéro.

Termine der Veranstaltungsreihe "Kooperationen im Wald"

  

Datum

Veranstalter

Ort

   

03.05.2017

WaldSchwyz

Wollerau

   


Bei Interesse an einer Veranstaltung können Sie sich an die Geschäftsführer des durchführenden kantonalen Waldwirtschaftsverbandes wenden.