Waldpflegeprogramm Klimastiftung Schweiz

Beim Waldpflegeprogramm der Klimastiftung Schweiz soll die Bewirtschaftung schwer zugänglicher Wälder unterstützt werden, um dies fit für die Zukunft zu machen und so optimale Bedingungen für eine langfristige Kohlenstoffspeicherung zu schaffen.

Durch die Bewirtschaftung werden die Wälder stabiler, vitaler und anpassungsfähiger. Zudem bedeuten Pflege- und Ernteeingriffe eine Verjünung der Baumbestände, welche dadurch strukturreicher und robuster werden. Solche fitten und verjüngten Flächen sind wichtig, damit sich der Wald klimatischen Veränderungn anpassen kann und gegenüber natürlichen Gefahren wie Stürmen, Trockenheit oder Schädlingen widerstandsfähiger wird.

Das Waldpflegeprogramm

Das Ziel des Projekts ist die Unterstützung der Waldpflege in schwer zugänglichen Waldgebieten, um das Ökosystem in einem optimalen Zustand für die Kohlenstoffbindung zu halten und so zu verhindern, dass die Wälder überaltern, instabil werden und bei ihrem Zusammenbruch zu einer CO2-Quelle werden.

Die Klimastiftung unterstützt Waldeigemtümer mit CHF 2'000 / ha bei max. CHF 20'000 pro Eigentümer/Organisation.

Wer kann einen Antrag stellen?

Die Förderkritereien setzen sich wie folgt zusammen:

  • Die Waldbesitzer sind Korporationen, Kooperativen, Bürgergemeinden oder offiziell organisierte Gemeinschaften aus der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein ohne Steuerhoheit.
  • Wald wurde mind. 30 Jahre nicht bewirtschaftet.
  • Holzerlös plus allfällige Subventionen decken die Kosten des Holzschlags nicht.
  • Das Pflegeprojekt umfasst mindestens 2 Hektaren.
  • Beim Holzschlag wird das Bestverfahren angewendet.
  • Kein Einsatz von Helikoptern.
  • Kantonale Nutzungsbewilligung liegt vor.
  • Keine geschützten Wälder, Waldreservate, Schutzwälder etc.

Wie müssen Waldeigentümer vorgehen?

Interessierte Waldeigentümer sollten wie folgt vorgehen, um am Waldpflegeprogramm der Klimastiftung Schweiz teilnehmen zu können.

  1. NACHWEISDOKUMENT AUSFÜLLEN
    Drucken Sie das Nachweisdokument aus. Füllen Sie dieses für Ihr Projekt aus und lassen Sie es durch den kantonalen Förster unterschreiben.
  2. ANTRAG STELLEN
    Reichen Sie hier Ihren Antrag elektronisch ein. Hierfür müssen Sie das Nachweisdokument eingescannt bereithalten. Ihr Antrag wird innerhalb eines Monats geprüft. Sie bekommen den Entscheid per E-mail.
  3. HOLZSCHLAG DURCHFÜHREN
    Wird ihr Antrag angenommen, so führen Sie die Waldpflege durch.
  4. DURCHFÜHRUNG BELEGEN
    Nach Durchführung der Massnahmen reichen Sie hier das Nachweisdokument (Scan) mit der Bestätigung der Ausführung des Holzschlages durch den zuständigen Frostdienst ein.
    Nach erfolgreicher Prüfung der Belege bezahlt Ihnen die Klimastiftung Schweiz den Förderbeitrag aus.

Bemerkung: Das Beitragsgesuch und das Auszahlungsgesuch füllt jeder Waldeigentümer einzeln aus. Das Nachweisformular wird für den gesamten Holzschlag nur einmal ausgefüllt.

Zum Waldpflegeprogramm

Weitere Infos

Hier finden Sie weitere Informationen zum Waldprogramm der Klimastiftung Schweiz sowie alle benötigten Formulare.

Die Klimastiftung Schweiz

Das Waldpflegeprogramm der Klimastiftung

Reglement des Waldpflegeprogramms

Download Nachweisdokument

Antrag stellen

Durchführung der Massnahmen bestätigen

Die Klimastiftung Schweiz

Die Klimastiftung Schweiz ist ein freiwilliges Engagement von 27 renommierten Dienstleistungsunternehmen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Sie spenden der Stiftung einen Teil des Geldes, das sie aus der Rückvergütung der CO2-Abgabe des Bundes erhalten. Die Stiftung fördert damit den Klimaschutz und stärkt den Wirtschaftsstandort. Dazu unterstützt sie einerseits Projekte kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Andererseits trägt sie mit dem Waldprogramm dazu bei, dass schwer zu pflegende Wälder in der Schweiz und in Liechtenstein ihre Funktion der CO2-Speicherung erfüllen.