Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS)

Grundkenntnisse Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS) für sicherheitsverantwortliche Personen der Forstbranche


Kursziele

  • Die gesetzlichen Anforderungen bezüglich ASGS beschreiben
  • Aufgaben und Verantwortlichkeiten bezüglich ASGS benennen
  • Die 10 Punkte eines Sicherheitssystems aufzählen
  • Gefährdungen, unsichere Handlungen und unsichere Bedingungen anhand von Checklisten erkennen und Massnahmen treffen
  • Unsichere Verhalten anhand psychologischer Erkenntnisse erklären
  • Möglichkeiten der Motivation für ASGS benennen
  • Ein Notfallkonzept erstellen und überprüfen
  • Informationen zu ASGS im Internet finden

Kursinhalt

  • Gesetzliche Grundlagen UVG, ArG, VUV, ArGV3
  • Verantwortung Arbeitgeber/-nehmer, Funktionen, Beizug von Spezialisten
  • Erkennen von Gefährdungen im eigenen Betrieb
  • Massnahmen planen
  • Unsicheres Verhalten und Motivation für ASGS
  • Notfallorganisation
  • Kampagnen, Angebote SUVA, SECO, EKAS, bfu

Spezielles

  • Am Ende des Kurses kann die erworbene Kompetenz überprüft werden. Erfolgreiche Absolventen erhalten ein Zertifikat.
  • Sie erhalten eine Kursbestätigung (ab 80 % Präsenzzeit)

Kursdauer

  • 2 Tage à 8 Lektionen

Zielgruppe

  • Forstpersonal, welches sich in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ausbilden möchte
  • Forstpersonal, welches die Funktion als forstlicher Sicherheitsbeauftragter in einer Forstunternehmung oder einem Forstbetrieb ausübt

Referenten

  • sind Experten in ASGS
  • haben eine forstliche Ausbildung
  • sind regelmässig in der Erwachsenenbildung tätig

Anzahl Teilnehmer

  • Mindestens 10, maximal 16

Kurskosten

  • Fr. 690.- für Lizenznehmende der Branchenlösung Forst (inkl. Mittagessen und Kursdokumentation)
    > Bitte bei der Anmeldung unbedingt die Lizenznummer angeben!
  • Fr. 870.- für andere Teilnehmende (inkl. Mittagessen und Kursdokumentation)

Eine Auswahl an möglichen Kursterminen finden Sie in unserem Kurskalender. Sie können sich direkt über den Kurskalender für einen Kurs einschreiben oder unser schriftliches Anmeldeformular verwenden. Wenn Sie sich mittels Formular anmelden, lassen Sie Ihre Anmeldung der zuständigen kantonalen Stelle zukommen, um eine allfällige Kostenbeteiligung zu beantragen.

In den obenstehenden Kostenangaben sind allfällige Beiträge oder Zuschläge von Kantonen, landw. Schulen, regionalen OdA oder Waldeigentümerverbänden nicht berücksichtigt.

Beachten Sie zudem unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kursdurchführung.