überbetrieblicher Kurs G (Teil A)

Seilsicherung im steilen Gelände

Der Bildungsplan für Forstwarte EFZ sieht die Teilnahme im zweiten oder dritten Semester vor. Im Kurs erarbeiten die Lernenden Handlungskompetenzen zu den Leistungszielen "Sich bei Arbeiten im steilen Gelände gegen Absturz zu sichern". Dazu gehört auch der Gesundheitsschutz, die Arbeitssicherheit sowie der korrekte Einsatz und Unterhalt der Arbeitsmittel.


Bildungsziele

  • Kennen und Anwenden der Regeln der Arbeitssicherheit und des Gesundheitschutzes
  • Die Funktionsweise der "Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz" (PSAgA) erläutern und diese unter Anleitung im Gelände mit Absturzgefahr anwenden
  • Den Arbeitsplatz beurteilen und die nötigen Sicherheitsmassnahmen erklären
  • Die Motorsäge bei Anwendung der PSAgA im steilen Gelände unter Anleitung einsetzen
  • Selbst- und Personenrettung nach Unfällen im steilen Gelände mit Einsatz der PSAgA unter Anleitung ausführen
  • Die PSAgA unter Anleitung instand halten

Kursinhalt

  • Gefahrenbeurteilung, Arbeits- und Notfallorganisation
  • PSAgA-Grundlagen
  • Knotenkunde
  • Seilsicherungstechnik im steilen Gelände
  • Rettungstechnik (Kameraden- und Selbstrettung)
  • Arbeiten mit Motorsäge bodengebunden
  • Arbeitsmittel instand halten

Kursdauer

  •  1 Tag

Zielgruppe

  • Lernende Forstwarte im zweiten oder dritten Semester nach absolviertem üKA, die körperlich fit und schwindelfrei sind

Anzahl Teilnehmer

  • pro Lehrkraft maximal 4 (Alter 15  - 18 Jahre) oder maximal 6 (Alter über 18 Jahre)

Kursort

  • Regional

Kurskosten


Anmeldungen für überbetriebliche Kurse für lernende Forstwarte erfolgen von den verantwortlichen kantonalen Stellen direkt an WaldSchweiz. Auf der Anmeldung müssen die vollständigen Adressen der Kursteilnehmer, der Restkostenträger und der Berufsbildner angegeben werden.

Beachten Sie zudem unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kursdurchführung.

Seilsicherung im steilen Gelände