Öffentliche Bauherrschaften sind interessiert am Baustoff Holz

Dies zeigt eine Umfrage: Die Vereinigung staatlicher und kommunaler Leiter Immobilien VSLI befragte im Auftrag des Bundesamt für Umwelt BAFU, Aktionsplan Holz, bei allen Kantonen und bei über 500 Städten und Gemeinden die Immobilienverantwortlichen (öffentliche Bauherrschaften, kurz ÖBH genannt) zum Einsatz von Holz als Baustoff.

Die VSLI fördert das Bauen mit Schweizer Holz (Bild VSLI)

Durchgeführt wurde die Umfrage von der Kommunikationsagentur buchstäblich AG im Zeitraum von September bis Oktober 2018. Der gute Rücklauf von rund 30 Prozent durch die zuständigen Portfolio-Verantwortlichen zeigt auf, dass der Einsatz von Holz bei kantonalen, aber auch kommunalen Neubauten ein Thema ist. Überrascht haben die Gemeinden unter 10'000 Einwohner, welche bereits eine Vielzahl von Holzbauten, insbesondere Schulbauten, Werkhöfe und Sportanlagen, umgesetzt haben.

Positive Erfahrungen mit dem Baustoff Holz
Gemäss Umfrage gehören in der deutschen wie auch in der französischen Schweiz Holz und Beton zu den beliebtesten Baumaterialien. Der Grossteil der Befragten befasst sich bereits mit dem Thema «Bauen mit Schweizer Holz», wobei der Rohstoff vor allem bei Schul- und Verwaltungsbauten und Werkhöfen zum Einsatz gelangt. Als Grund wird die kürzere Bauzeit, das angenehme Raumklima und die positive Wahrnehmung bei der Bevölkerung angegeben. Interessant ist, dass Gemeinden unter 10’000 Einwohner bereits eine Vielzahl von Holzbauten realisiert haben. Hingegen haben grössere Städte Nachholbedarf. Die Erfahrungen mit dem Bau und Unterhalt sind mehrheitlich positiv. Der Holzbauingenieur Pirmin Jung, Inhaber Pirmin Jung Ingenieure AG, weist auf die enorme Entwicklung hin, die in den vergangenen Jahren im Holzbau stattgefunden hat – auch bei
den öffentlichen Bauherren. «Die Denkweise von früher ‹WARUM ein Holzbau› wurde  mittlerweile durch ‹warum KEIN Holzbau› abgelöst. Wichtig ist, dass bei Ausschreibungen von Architektur- Wettbewerben klar zum Thema Holz als Konstruktions- und Baumaterial Stellung bezogen wird», betont Jung.

Vollständige Medienmitteilung VSLI

Vereinigung staatlicher und kommunaler Leiter Immobilien VSLI