Delegiertenversammlung WaldSchweiz: Der Wald, eine bäumige Klimaanlage

Die Schweizer Waldeigentümer sind stolz auf die Klimaleistungen des Waldes. Gleichzeitig bekunden sie zurzeit Mühe, ihn gesund und fit zu erhalten. WaldSchweiz erwartet in der aktuellen Situation Unterstützung für die Forstleute und Verständnis für deren Massnahmen im Wald.

 

Delegiertenversammlung WaldSchweiz (Bild WaldSchweiz)

WaldSchweiz hielt am 28. Juni in der Bündner Herrschaft seine jährliche Delegiertenversammlung ab.

Der Wald ist Retter und Opfer zugleich

Die Zusammenhänge von Wald und Klima gaben unter den 120 Teilnehmenden doppelt zu reden, nicht nur wegen der aktuellen Hitze. Zurzeit wird vor allem die unmittelbare Wirkung des Waldes auf die Umgebung geschätzt: Das Blätterdach spendet Schatten und die Bäume kühlen die Luft – ein jeder verdunstet an manchen Tagen mehrere hundert Liter Wasser. Gleichzeitig entziehen in der Schweiz rund 500 Millionen Bäume der Luft tonnenweise Treibhausgase. Im Holz bleibt das Kohlendioxid langfristig gebunden, wird das Holz genutzt, reduziert dies auch die Neufreisetzung von CO2 aus fossilen Quellen. Auf diese Klimaleistungen des Waldes sind die Eigentümer stolz und sie sind bestrebt, die positiven Effekte durch eine gezielte Bewirtschaftung noch zu optimieren.

Lesen Sie mehr in der Medienmitteilung

Medienmitteilungen WaldSchweiz