Sandra Burlet wird neue Direktorin bei Lignum

Bild Lignum

Der Vorstand von Lignum, Holzwirtschaft Schweiz hat am 7. April Sandra Burlet als neue Direktorin gewählt. Die 49-jährige Wirtschafts- und Staatswissenschaftlerin ist derzeit stellvertretende Direktorin der Bauwirtschafts-Dachorganisation bauenschweiz. Sie folgt ab August 2020 auf Christoph Starck, der die Lignum im Herbst 2019 verlassen hat.

Sandra Burlet hat ihr Grundstudium in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich absolviert, das darauffolgende Hauptstudium in Staatswissenschaften und internationalen Beziehungen an der Universität St. Gallen. Nach dem Lizentiat wirkte sie etwas über neun Jahre lang beim Hauseigentümerverband Schweiz als Volkswirtschafterin und Mitglied des Kaders. 2010 wechselte Sandra Burlet als Leiterin Kommunikation und Projekte zu bauenschweiz, wo sie ab 2014 als stellvertretende Direktorin Mitverantwortung für die operative Leitung der Geschäftsstelle übernahm.

Sandra Burlet verfügt aufgrund ihres Werdegangs nicht nur über ein ausgezeichnetes Netzwerk in der Bau- und Immobilienbranche, sondern auch über grosse Erfahrung im Verbandswesen und in der politischen Arbeit. Damit entspricht sie in hervorragender Weise dem Anforderungsprofil der Findungskommission für die Nachfolge in der Lignum-Direktion. Der Vorstand der Lignum freut sich auf die Zusammenarbeit mit Sandra Burlet ab August 2020.

Sandra Burlet sieht sich als Macherin, Teamplayerin, Brückenbauerin und Netzwerkerin. Sie ist verheiratet und Mutter einer 16-jährigen Tochter. Als Mitglied des Gemeinderats in ihrer Wohngemeinde Oberrieden am linken Zürichseeufer amtet sie seit 2018 als Finanzvorsteherin. Bereits seit 2003 gehört Sandra Burlet der FDP an. Während neun Jahren engagierte sie sich als Mitglied des Vorstandes der FDP Oberrieden, davon acht Jahre als Vizepräsidentin. Seit 2018 ist sie Mitglied der FDP Frauen.

www.lignum.ch