Paolo Camin wird Bereichsleiter bei WaldSchweiz

Der Zentralvorstand von WaldSchweiz hat Paolo Camin zum neuen Bereichsleiter «Wirtschaft und Wissen» (bisher: Ökonomie) ernannt. Er tritt die neue Stelle per 16. Januar 2021 an und ersetzt Urban Brütsch, der den Verband kürzlich verlassen hat.

Foto: WaldSchweiz

Paolo Camin (Jahrgang 1977) ist Forstingenieur ETH Zürich; aufgewachsen im Tessin, Bürger von Centovalli und wohnt jetzt in Neuenburg. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er verfügt aufgrund seiner Ausbildung und seiner beruflichen Erfahrungen über ausgewiesene Fachkompetenzen für die neuen Aufgaben im Dienst der Waldeigentümer. Hinzu kommen seine sprachlichen Kompetenzen.

Paolo Camin hat von Mai 2008 bis März 2019 beim Bundesamt für Umwelt BAFU gearbeitet und ist seit April 2019 beim Amt für Wild, Wald und Natur des Kantons Neuenburg als Leiter der Sektion Wald tätig. Vor seiner Tätigkeit beim BAFU hat Paolo Camin während vier Jahren bei der WSL gearbeitet. Er verfügt zudem über Auslanderfahrung. Paolo Camin ist damit bestens mit Behörden, Lehre und Forschung sowie der Praxis vernetzt. Er kennt auch die politischen Abläufe, was mithelfen wird, den Fachbereich Wissen bei WaldSchweiz gezielt aufzubauen. Darüber hinaus wird er den Verband auch in den Themen Nichtholz-Waldleistungen weiterbringen können und z.B. laufende CO2-Kompensationsprojekte betreuen.