Wasserdruck in Bäumen entscheidend für Holzwachstum

Eine mehrjährige, internationale Studie unter Leitung der Eidg. Forschungsanstalt WSL hat gezeigt, dass nicht nur die Menge an Kohlenstoff, sondern auch der Wasserdruck im Stamm entscheidend für das Baumwachstum ist. Diese Untersuchungen sind insbesondere im Hinblick auf die Folgen des Klimawandels auf den Holzzuwachs von Wäldern von Bedeutung.

Foto: WaldSchweiz/Jaquemet Foto: WaldSchweiz/Jaquemet

Sieben Jahre lang wurde im Lötschental (VS) das Holzwachstum von ausgewachsenen Bäumen in ihrer natürlichen Umgebung jede Woche exakt gemessen. So konnte die Rolle des Wassermangels als limitierender Wachstumsfaktor beschrieben werden. Bisher sei in Studien vorwiegend der Einfluss der vorhandenen Menge an Kohlenstoff auf das Baumwachstum untersucht worden.

Die Forscher kommen zum Schluss, dass zukünftig die Wasserversorgung der Bäume stärker berücksichtigt werden muss. Es sei anzunehmen, dass durch die klimabedingten trockeneren Sommer mit einer Reduktion des Holzzuwachses zu rechnen sei und somit die weltweiten diesbezüglichen Schätzungen nach unten zu korrigieren sind.

Lesen Sie mehr über die neue WSL-Studie zur Auswirkung des Wasserdrucks im Baum auf das Holzwachstum