Ständerat Jakob Stark wird neuer Lignum-Präsident

Die Lignum-Delegierten traten aufgrund der verschärften Corona-Situation zu ihrer Herbst-versammlung am 5. November 2020 online zusammen. Der Thurgauer Ständerat Jakob Stark (SVP) wurde als Nachfolger von alt Nationalrätin Sylvia Flückiger ab Mai 2021 ins Lignum-Präsidium gewählt. Sylvia Flückiger bleibt bis zur nächsten Lignum-Delegiertenversammlung vom 19. Mai 2021 im Amt.

Der Thurgauer Ständerat Jakob Stark wird ab Mai 2021 Lignum präsidieren, die Dachorganisation der Schweizer Wald- und Holzwirtschaft. Foto: Lignum

Neben den ordentlichen Traktanden stellte die Nachfolgewahl ins Lignum-Präsidium ab Mai 2021 das zentrale Thema der Lignum-Delegiertenversammlung vom 5. November dar, wie die Dachorganisation der Schweizer Holzwirtschaft in einer Medienmitteilung schreibt. Vor einigen Monaten habe eine aus dem Lignum-Vorstand gebildete Findungskommission die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin für alt Nationalrätin Sylvia Flückiger aufgenommen, die seit 2014 an der Spitze der Dachorganisation steht – dies mit dem Ziel, möglichst wieder ein aktives Mitglied des eidgenössischen Parlaments für diese Aufgabe zu gewinnen.

Gemäss Mitteilung wählten die Delegierten auf einstimmigen Vorschlag des Vorstands den Thurgauer SVP-Ständerat Jakob Stark einmütig als neuen Lignum-Präsidenten. Die Stabübergabe werde an der nächsten Delegiertenversammlung vom 19. Mai 2021 erfolgen. Sylvia Flückiger werde damit ihre zweite Amtsperiode etwas früher beenden als geplant, um der Nachfolge im Lignum-Präsidium den Weg optimal zu ebnen. Vizepräsident Reinhard Wiederkehr habe Sylvia Flückiger grossen Dank für ihre Präsenz und ihren vollen Einsatz in der mehrfach schwierigen Zeit bis zur Neubesetzung der Lignum-Direktion ausgesprochen.

Lesen Sie die ganze Medienmitteilung von Lignum