Effizient erdbebensicher bauen mit Holz

Die Berner Fachhochschule (BHF) hat 2019 in Chamoson (VS) zahlreiche baudynamische Messungen an einem vierstöckigen Holzrahmenbau durchgeführt. Die Ergebnisse des Forschungsprojekts liegen nun vor.

Das 2019 künstlich zerstörte Holzgebäude in Chamoson. Foto: Berner Fachhochschule (BFH)

«Ingenieure sollen über realistische Informationen zu den dynamischen Eigenschaften von Holzbauten verfügen, damit sie Massnahmen zur Erdbebensicherheit effizient umsetzen können», schreibt Lignum in einer Mitteilung über dem Forschungsprojekt.
Sein Ziel war, den Ingenieuren klare Angaben zu liefern, aufgrund deren sie realistische Aussagen über die dynamischen Eigenschaften von Holzrahmenbauten machen können. So können zukünftig beim Bau von Holzrahmengebäuden die Baumassnahmen zur Erdbebensicherheit effizienter umgesetzt werden.

Mitteilung von Lignum
Die detaillierten Ergebnisse des Forschungsprojekts liegen in einer Broschüre (in Französisch) der BHF vor.
Programm der S-WIN-Tagung (online) zu Erdbebensicherheit und Brettsperrholz am 26.Mai 2021