Ausbildung für Waldarbeiten: Übergangsfrist läuft bis Ende Jahr

Für Auftragsarbeiten im Wald ist ab 1.1.2022 eine Grundausbildung erforderlich. Bild WaldSchweiz

Alle Personen, die im Auftragsverhältnis Waldarbeiten ohne Berufsausbildung als Forstwart/Forstwartin ausführen, müssen ab 1.1.2022 über einen entsprechenden Kursnachweis verfügen. Das gilt z.B. für Landwirte aber auch für Angestellte und Lernende in der Landwirtschaft und für Personen aus anderen Bereichen. Daran hat kürzlich die Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL) in einer Medienmitteilung erinnert.

Anerkannte Grundausbildung bietet u.a. auch WaldSchweiz