Nachhaltig gewonnenes Holz für den Klimaschutz nutzen

Mehr als hundert Länder, von Brasilien bis Russland, wollen die Abholzung ihrer Wälder zum Schutz des Klimas bis zum Jahr 2030 stoppen. Das ist ein starkes Signal für den Erhalt der Primärwälder auf der ganzen Welt. Zugleich gilt es den Rohstoff Holz aus nachhaltiger Ernte im Wirtschaftswald wie in der Schweiz konsequent zu fördern. Denn in solchem Holz steckt ein enormes Klimaschutzpotential.

Der globale Schutz der Primärwälder ist unabdingbar; der Raubbau an ihnen trägt wesentlich zur Klimaerwärmung bei – Wählen Sie das Bild an, um die Medienmitteilung zu lesen.