Dauerhafter Schub für Schweizer Holz

Die neue Organisation «Marketing Schweizer Holz» startet per 1. Januar 2019. Die Kampagne #WOODVETIA hat alle Akteure rund um Schweizer Holz mobilisiert und mit ihren zwanzig Holz-Figuren grosser Schweizer Persönlichkeiten einen starken medialen Akzent zugunsten des Holzes aus unseren hiesigen Wäldern ge­setzt.

Martina Neumüller-Kast (Bild Lignum)

Nun stellt die 2018 gegründete neue Organisation «Marketing Schweizer Holz» den Verbund von Branche und Bund zur Förderung von Schweizer Holz ab 2019 auf eine dauerhafte Basis.

Alle Akteure der #WOODVETIA-Kampagnen­trägerschaft bringen sich in die neue Organisation «Marketing Schweizer Holz» ein. Das Fundament des Branchenengagements zugunsten von hiesigem Holz wird noch einmal breiter. Das gemeinsame Ziel aller Träger: Die Kommunikationsmassnahmen des Bundesamtes für Umwelt, die Lignum-Garantiemarke ‹Herkunftszeichen Schweizer Holz› und das professionelle Marketing der Wald- und Holzbetriebe sollen bewirken, dass die Bevölkerung in zehn Jahren viel stärker auf die Holzherkunft achtet und sich vermehrt für Schweizer Holz entscheidet.

Die neue Stelle bei Lignum für das Marketing von Schweizer Holz wurde mit Martina Neumüller-Kast (*1987) besetzt. Die gebürtige Allgäuerin mit Wohnsitz im Kanton Schwyz ist ein ausgewiesener Medien- und Kommunikationsprofi mit Leidenschaft für die Schweizer Bau- und Architekturbranche.

Pressemitteilung Dauerhafter Schub für Schweizer Holz

www.lignum.ch