Der Bundesrat lehnt zusätzliche Staatshilfen für die einheimische Holzwirtschaft ab

Eine breit abgestützte Motion vom Nationalrat Benjamin Roduit (Mitte VS) fordert den Bundesrat auf, einheimische Holzverarbeitungsfabriken finanziell zu unterstützen. Die Landesregierung winkt ab.

Es brauche keine neue Fördermittel für die Holzwirtschaft, meint der Bundesrat. Bild: WaldSchweiz

Der Bundesrat lehnt ab, mittels staatlicher Beteiligungen oder Beihilfen Wettbewerbsverzerrungen zu schaffen, schreibt er in seiner Antwort zur Motion «Für eine vollständige Wertschöpfungskette der Holzwirtschaft in der Schweiz». Es gäbe schon genug etablierte Instrumente um die Holzwirtschaft zu unterstützen, argumentiert der Bundesrat in seiner Stellungnahme .
Text der Motion und Antwort vom Bundesrat