Freiburg: Eine Mitgliedschaft=ein gepflanzter Baum!

Unter dem Slogan «Komm zu den Robin Hoods! Nutzen wir das Holz unseres Waldes und unterstützen wir gemeinsam die Umwelt», lanciert WaldFreiburg eine Aktion zur Sensibilisierung der Bevölkerung. Für jede neue Mitgliedschaft in der Kampagne wird ein Baum gepflanzt.

Fritz Burkhalter, Präsident von WaldFreiburg, bei der Vorstellung der Aktion Robin Hoods im Wald von Bouleyres in Bulle. Bild WaldSchweiz

Seit dem 30. August 2021 laden grün gekleidete Figuren die Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Freiburg im Wald, auf der Strasse oder in den sozialen Netzwerken ein, sich für den Wald einzusetzen. Für die Natur aber auch für den Menschen. Denn der Wald erfüllt vier wesentliche Funktionen:
• er schützt die Umgebung vor Naturgefahren;
• er ist eine wichtige Stätte der Artenvielfalt;
• er ist ein wertvoller Erholungsraum für die Bevölkerung;
• er erzeugt einen CO2-neutralen und erneuerbaren Rohstoff: das Holz.
Lanciert von WaldFreiburg, dem Verband der Waldeigentümer des Kantons, wurde die Aktion am 3. September offiziell in Bulle vorgestellt. Sie wird vom Kanton und verschiedenen Organisationen unterstützt.
Konkret laden insgesamt etwa 200 Schilder jede Einwohnerin und jeden Einwohner des Kantons Freiburg ein, ihr bzw. sein Interesse am Wald zu bekunden, indem sie oder er sich über ein Online-Formular auf der Kampagnen-Webseite www.robin-hood.ch der Robin-Hood-Gemeinschaft anschliesst. Und für jedes neue Mitglied pflanzen die Waldbesitzer einen zusätzlichen Baum in der Region.