FUS verlässt den Verhandlungstisch – die Arbeiten gehen weiter

Seit mehr als vier Jahren und auf Initiative des Verbandes Forstunternehmer Schweiz (FUS) beschäftigten sich diverse Akteure mit den Arbeiten für einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) Forst Schweiz. Genau dieser Partner verlässt nun vor dem Start der Verhandlungen die Arbeitsgruppe.

Bild Stephan Isler (WaldSchweiz)

Hier finden Sie eine Mitteilung von WaldSchweiz zum GAV.

An der Ausschusssitzung vom 18. April 2019 des GAV Forst Schweiz musste der Präsident des Verbandes Forstunternehmer Schweiz (FUS), Christian Gränicher, die Sozialpartner informieren, dass ihre Mitglieder an der ausserordentlichen Mitgliederversammlung vom 12. April 2019 entgegen der einstimmigen Empfehlung des Vorstandes das Mandat für die GAV-Verhandlung mit einem Ergebnis von 26 zu 17 abgelehnt hatten. Somit muss der FUS den Verhandlungstisch verlassen.

Gründe, welche zu diesem Ergebnis geführt haben, waren offenbar die Verwechslung bzw. Vermischung von arbeitsrechtlichen Themen (GAV) mit forstpolitischen und betrieblichen Fragen. Kritische Stimmen befürchten vermehrte Kontrollen und administrativen Zusatzaufwand. Ohne Abbau dieser Hindernisse sei ein GAV-Beitritt nicht denkbar, hiess es sinngemäss. Was genau darunter zu verstehen ist, ist bislang nicht bekannt.

Die anwesenden Ausschussmitglieder nehmen diese Befürchtungen zur Kenntnis. Sie sind jedoch überzeugt, dass der GAV die einzige Lösung ist, auf die Politik Druck aufzubauen. Des Weiteren ist allen Akteuren klar, dass die Arbeitsbedingungen nur dann verbessert werden können, wenn auch die Arbeitgeber am Tisch sind. Nur wenn wir alle zusammenarbeiten, sind wir stark und können die politischen Entscheide beeinflussen. Eine gelebte Sozialpartnerschaft. Um den Schutz für Arbeitnehmende und Arbeitgeber zu gewährleisten, brauchen wir einen nationalen GAV Forst Schweiz, der allgemeinverbindlich erklärt (AVE) wird. Aus diesem Grund gehen die Arbeiten weiter.

Weitere Auskünfte
Kathrin Ackermann, Syna, 079 686 96 76
Christian Gränicher, FUS, 079 319 11 44
Peter Piller, VSF, 079 797 77 72
Urban Brütsch, WaldSchweiz, 079 454 71 65