Internationales Jahr der Pflanzengesundheit eröffnet

Bund, Landwirtschaft, Waldeigentümer, Gartenbau, Hobbygärtnerinnen und -gärtner haben am 30. Januar 2020 für die Schweiz das Internationale Jahr der Pflanzengesundheit eröffnet.

Eingeschleppte Organismen findet man auch im Wald. Hier ein asiatischer Marienkäfer. Bild WaldSchweiz

Auf dem Gelände des landwirtschaftlichen Bildungszentrums INFORAMA in Zollikofen bei Bern unterstrichen gemeinsam die Partnerorganisationen die Wichtigkeit gesunder Pflanzen für Ernährung, Schutz vor Naturgefahren, attraktive Grünräume und die Erhaltung der Biodiversität. Mit dem zunehmenden internationalen Güter- und Reiseverkehr ist die Pflanzengesundheit durch Krankheitserreger und Schadorganismen immer stärker bedroht und die Prävention gewinnt an Bedeutung. 

Der Anlass markierte den Start zum Internationalen Jahr der Pflanzengesundheit.