Mit Holzenergie zu «Netto Null»

Das Holzenergie-Symposium von Mitte September 2020 in Zürich zeigte Wege auf, wie die Schweiz der Klimaneutralität näher kommt.

 

 

Der Bericht ist sowohl auf Deutsch wie auf Französisch erhältlich.

«Im Jahr 2050 soll die Schweiz nicht mehr Treibhausgase ausstossen, als natürliche und technische Speicher aufnehmen können. Um diese strategische Vorgabe zu erreichen, müssen in der Schweiz unter anderem rund 30'000 fossile Feuerungen pro Jahr ersetzt werden (aktuell sind es 10'000 pro Jahr). Einen Beitrag zur Dekarbonisierung der Energieversorgung kann der klimaneutrale Energieträger Holz leisten», heisst es in einem  kürzlich erschienenen Fachbeitrag zu den Erkenntnissen des 16. Holzenergie-Symposiums vom 11. September 2020. Er wurde vom Bundesamt für Energie (BFE) finanziell unterstützt und kann auf verschiedenen Webportalen  heruntergeladen werden.