Nachrichten

Holzmarkt Österreich

Die Ernte, Bringung und Abfuhr von Rundholz ist witterungsbedingt regional nur sehr eingeschränkt möglich. Dementsprechend sind die österreichischen Sägebetriebe unterschiedlich mit Nadelsägerundholz bevorratet. Die Nachfrage ist nach wie vor rege, Lager- und Übernahmekapazitäten sind ausreichend vorhanden. Die Preise für das Leitsortiment Fichte B, 2b sind stabil und liegen österreichweit zwischen € 86,- und € 95,-: der  Holzmarktbericht Februar 2018 der Landwirtschaftskammer Österreich einschl. Preistabellen und Preisentwicklung von Trämel (Blochholz).

Holzmarkt Tirol

Informationen über den Tiroler «Nichtstaatswald», mit Rohholzpreisen und Preisindizes:
Holzmarktbericht Januar 2018

Holzmarkt Ostschweiz – Bericht 1/2018

Nach dem Sturmereignis Burglind vom 3. Januar 2018 sind die Schadenerhebungen weitgehend abgeschlossen. Trotz Sturmschäden ist frisches Nadelholz gefragt. Die Waldbesitzer fordern nun klare Preiserhöhungen. Die Schweizer Wirtschaft kommt wieder in die Gänge. Sehr geringe Einschlagtätigkeit im deutschen Privatwald. Die Wirtschaft wächst in Österreich so stark wie zuletzt vor sieben Jahren. Rundholzpreise heben weltweit ab. Industrieholzwerke sind gut mit Rohstoff versorgt.
Holzmarktbericht 1/2018 der Holzmarkt Ostschweiz AG

 

 

Trotz Sturm Burglind ist frisches Nadelholz gefragt

Die Holzmarktkommission Schweiz hat am 16. Januar 2018 die aktuelle Situation nach Burglind und die Auswirkungen auf den Holzmarkt beurteilt. Für die betroffenen Waldbesitzer ergeben sich in Einzelfällen beträchtliche Schäden und grosse Mehraufwände. Generell ist die Nachfrage nach Nadelstammholz aber weiterhin gut. Das anfallende Holz kann innerhalb der normalen Jahresnutzung gerüstet und verkauft werden. Prioritär muss nun zuerst das Sturmholz aufgerüstet werden; normale Holzschläge sind möglichst zurück zu stellen. Es ergeben sich somit keine negativen Auswirkungen auf den Holzmarkt. Die Medienmitteilung finden Sie hier.

Sinkende Umsätze im Bauhauptgewerbe

Crédit Suisse (CS) und der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) haben ihren Bauindex Schweiz für das 4. Quartal 2017 veröffentlicht. Im 4. Quartal 2017 sinkt der Bauindex um 2 Punkte auf 145 Punkte. Die erwarteten saisonbereinigten Umsätze des Bauhauptgewerbes liegen damit 1.0% unter dem Niveau des Vorquartals. Dieser leichte Rückgang ist auf den Tiefbau zurückzuführen (–3.3%), während der Hochbauindex um 1.4% zulegt.   

Rundholzpreise Graubünden

Der Kanton Graubünden führt seit 2007 laufend Stichprobenerhebungen der Holzpreise durch. SELVA - aktuelle Holzpreise

Holzmarkt Ostschweiz - Richtpreisempfehlungen Oktober 2017

Ab Januar wird wieder frisches Rundholz gesucht. Ostschweizer Waldeigentümer erhöhen ihre Rundholzpreise. Die ostschweizer Holzmarktkommission hat am 17. Oktober die Marktlage neu beurteilt.Der Schweizer Franken hat sich weiter abgeschwächt und bewegt sich zum Euro stabil in Richtung 1.16.  Eine gute Auftragslage, sowie gestiegene Schnittholzpreise zeigen eine klare Verbesserung am Markt. Von diesem Trend müssen nun auch die Waldeigentümer profitieren können. Empfehlungen der Holzmarkt Ostschweiz AG

Holzmarktbericht der Bayerischen Forstverwaltung

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten veröffentlicht vierteljährlich einen Bericht über den Rohholzmarkt in Bayern.
Holzmarktbericht