Nachrichten

Holzmarkt Tirol

Informationen über den Tiroler «Nichtstaatswald», mit Rohholzpreisen und Preisindizes: Holzmarktbericht Februar 2019

Holzmarkt Österreich

Auch wenn witterungsbedingt die Holzernte im Gebirge derzeit noch stark eingeschränkt ist, ist der Anlieferungsdruck von Nadelsägerundholz zu den Sägewerken aus dem In- und Ausland anhaltend hoch. Die Aufarbeitung von Schadholz in Südtirol ist voll angelaufen, das Rundholz in den Borkenkäfergebieten kann etwas zügiger abtransportiert werden. Die Sägewerke sind daher auch weiterhin ausgesprochen gut mit Nadelsägerundholz bevorratet: der  Holzmarktbericht Februar 2019 der Landwirtschaftskammer Österreich einschl. Preistabellen und Preisentwicklung von Trämel (Blochholz).

Holzmarkt Ostschweiz – Bericht 1/2019

Die Aufarbeitung der Sturmholzmengen von Ende Oktober sind  weit fortgeschritten. Die  derzeitigen Schneemengen haben zu Schneebruch und damit zu weiterem Schadholzaufkommen geführt. Aufgrund der winterlichen Witterung konzentriert sich die Holzernte auf die wenigen zugänglichen Waldareale.  In den schneefreien Lagen halten sich alle Waldbesitzer weitgehend an die Empfehlungen der Waldwirtschaftsverbände und haben die Nadelholzernte eingestellt oder weichen auf Laubholzbestände aus. Der Holzmarktbericht 2019-1 der Holzmarkt Ostschweiz

Steigende Nachfrage nach Frischholz

Die Holzmarktkommission hat am 16. Januar getagt, dieses Jahr erstmals mit Vertretern der Fachgruppe Industrieholz und der Holzenergie. Der Schweizer Holzmarkt steht nach wie vor unter dem Einfluss des Käferholzes. Die Holzindustrie ist weiterhin bereit, im Rahmen der Möglichkeiten Käferholz zu verarbeiten, vermeldet aber gleichzeitig steigen-den Bedarf an frischem Nadelholz. Je nach Witterungsverlauf ist ab Frühling viel zusätzli-ches Käferholz zu erwarten. Laubholz wird gut nachgefragt. Medienmitteilung vom 22.01.2019

Verheissungsvoller Start ins Jahr 2019

Crédit Suisse (CS) und der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) haben ihren Bauindex Schweiz für das 1. Quartal 2019 veröffentlicht.  Nach fünf Quartalen mit rückläufigem Umsatz in Folge steigt der Bauindex im 1. Quartal 2019 um fünf Punkte auf den Stand von 143 Punkten. CS und der SBV erwarten über alle Segmente hinweg einen verheissungsvollen Start ins Baujahr 2019. Im Hochbau dürften die Umsätze im Vergleich zum Vorquartal saison- und arbeitstagbereinigt um 5.5% zulegen. Gleichwohl sehen CS und der SBV mittelfristig ein begrenztes Aufwärtspotenzial für die Umsätze des Bauhauptgewerbes.

Holzmarkt Ostschweiz - Richtpreisempfehlungen September 2018

Die Ostschweizer Holzmarktkommission hat am 12. September 2018 getagt und die Marktlage beurteilt. Beide Seiten halten an den bestehenden Preisen fest und kommunizieren Stabilität. Empfehlungen der Holzmarkt Ostschweiz AG

Rundholzpreise Graubünden

Der Kanton Graubünden führt seit 2007 laufend Stichprobenerhebungen der Holzpreise durch. SELVA - aktuelle Holzpreise

Holzmarktbericht der Bayerischen Forstverwaltung

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten veröffentlicht vierteljährlich einen Bericht über den Rohholzmarkt in Bayern.
Holzmarktbericht