Nachrichten

Holzmarkt Österreich

Die Sägeindustrie ist weiterhin sehr gut mit Nadelsägerundholz aus dem In- und Ausland bevorratet. Die Schnittholzmärkte werden auch noch für nächstes Jahr als hoch aufnahmefähig eingeschätzt. Die Waldlager in den Borkenkäferschadgebieten bauen sich hingegen nur langsam ab, die Wartezeiten für die Abfuhr des bereitgestellten Holzes betragen oft mehrere Wochen. Dennoch werden bereits Nutzungsvorgriffe getätigt, um massivem Wertverlust durch Käferbefall im nächsten Jahr vorzubeugen: der  Holzmarktbericht Oktober 2018 der Landwirtschaftskammer Österreich einschl. Preistabellen und Preisentwicklung von Trämel (Blochholz).

Holzmarkt Ostschweiz - Richtpreisempfehlungen September 2018

Die Ostschweizer Holzmarktkommission hat am 12. September 2018 getagt und die Marktlage beurteilt. Beide Seiten halten an den bestehenden Preisen fest und kommunizieren Stabilität. Empfehlungen der Holzmarkt Ostschweiz AG

Holzmarkt Ostschweiz – Bericht 4/2018

Der Borkenkäferbefall hat im Spätsommer in den Wäldern der Ostschweiz stark zugenommen. und die Mengen an Käferholz anwachsen lassen. Die Empfehlung lautet daher: Käferholz aus dem Wald entfernen und Frischholz nur auf ausdrückliche Bestellung einschlagen, und nur dort, wo es dringen notwendig ist. Weitere Infos unter Holzmarktbericht 4/2018 der Holzmarkt Ostschweiz AG 

Holzmarkt Tirol

Informationen über den Tiroler «Nichtstaatswald», mit Rohholzpreisen und Preisindizes:
Holzmarktbericht September 2018

Sägewerke in der Schweiz sind mit Holz eingedeckt und überversorgt

Die Holzmarktkommission Schweiz hat am 10. September 2018 die aktuelle Situation auf den Holzmarkt beurteilt. Seit anfangs August wird ein starker Anstieg der Käferholzmengen beobachtet. Es sind vor allem die tieferen Lagen in der Deutschschweiz betroffen. Die effektiven Mengen übersteigen frühere Schätzungen um einiges.  Medienmitteilung der HMK vom 12.09.2018

Abkühlung im Baugewerbe

Crédit Suisse (CS) und der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) haben ihren Bauindex Schweiz für das 3. Quartal 2018 veröffentlicht. Im 3. Quartal 2018 büsst der Bauindex drei Indexpunkte ein und sinkt auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Jahren (138 Punkte). Bei den saisonbereinigten Umsätzen des Hochbaus wird einen Rückgang von 5.0% erwartet, während der Tiefbau sein Niveau halten dürfte. Damit zeichnet sich eine vorübergehende Abkühlung ab.

Rundholzpreise Graubünden

Der Kanton Graubünden führt seit 2007 laufend Stichprobenerhebungen der Holzpreise durch. SELVA - aktuelle Holzpreise

Holzmarktbericht der Bayerischen Forstverwaltung

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten veröffentlicht vierteljährlich einen Bericht über den Rohholzmarkt in Bayern.
Holzmarktbericht