Home AusbildungForstprofiHolzernte-Weiterbildung

Holzernte Weiterbildung

WaldSchweiz bietet zahlreiche Weiterbildungen betreffend Holzernte an.

Der sichere Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) im Gelände ist wichtig. Durch Absturz ereignen sich im Forst immer wieder schwerste Unfälle. Der Einsatz der PSAgA setzt eine Ausbildung voraus.


Kurssziele

  • Kennen und Anwenden der Regeln der Arbeitssicherheit und des Gesundheitschutzes
  • Einsatz der "Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz" (PSAgA)
  • Den Arbeitsplatz beurteilen und die nötigen Sicherheitsmassnahmen treffen
  • Die Motorsäge und andere Geräte bei Anwendung der PSAgA im steilen Gelände einsetzen
  • Ausführen von Selbst- und Personenrettung im steilen Gelände mittels PSAgA
  • Die PSAgA beurteilen und instand halten

Kursinhalt

  • Gefahrenbeurteilung, Arbeits- und Notfallorganisation
  • Grundlagen der PSAgA
  • Knotenkunde
  • Seilsicherungstechnik im steilen Gelände
  • Rettungstechnik (Kameraden- und Selbstrettung)
  • Arbeiten mit Motorsäge bodengebunden
  • Arbeitsmittel beurteilen und instand halten

Kursdauer

  •  1 Tag

Zielgruppe

  •  Forst- und Werkpersonal, körperlich fit und schwindelfrei

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Ausbildung "Motorsägenhandhabung" oder höher

Anzahl Teilnehmer

  • Maximal 6

Kursort

  • Regional

Kurskosten

  • Fr. 450.- pro Teilnehmer (exkl. Unterkunft und Verpflegung)

Der Kurstermin und Kursort wird nach Eingang der Kursanmeldungen bestimmt. Sie können sich direkt über den Kurskalender für den Kurs einschreiben oder unser schriftliches Anmeldeformular verwenden. Wenn Sie sich mittels Formular anmelden, lassen Sie Ihre Anmeldung der zuständigen kantonalen Stelle zukommen, um eine allfällige Kostenbeteiligung zu beantragen.

In den obenstehenden Kostenangaben sind allfällige Beiträge oder Zuschläge von Kantonen, landw. Schulen, regionalen OdA oder Waldeigentümerverbänden nicht berücksichtigt.

Auf Wunsch wird der Kurs für ganze Gruppen vor Ort durchgeführt. Für die Anmeldung ganzer Gruppen (max. 6 Teilnehmer) nehmen Sie bitte mit unserer Kursorganisation Kontakt auf, Tel. 032 625 88 59. 

Bitte beachten Sie zudem unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kursdurchführung.

(vormals Seilklettertechnik A)
 

Es werden die Grundtechniken und -kenntnisse der PSAgA (Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz) für das Baumsteigen mit Steigeisen vermittelt. Diese Ausbildung ist die obligatorische Basis für den Folgekurs "Baumsteigen und Sägen in der Krone", in welchem das Arbeiten mit der Motorsäge sowie das Absenken von Baumteilen hinzukommt.


Kursziele

  • Beherrschen einer sicheren Klettertechnik mit Steigeisen für das Besteigen von Bäumen
  • Kennen und Anwenden der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)
  • Grundlagen schaffen für Folgekurs "Baumsteigen und Sägen in der Krone"
  • Knoten- und Materialkenntnisse erwerben
  • Notfallorganisation erstellen
  • Rettung (Bergung) und Selbstrettung durchführen

Kursinhalt

  • Arbeits- und Notfallorganisation
  • Baumbeurteilung
  • Aufstiegstechniken, Positionieren mit Kletterseil und Kurzsicherung, Abseilen
  • Sicherheitsbestimmungen
  • Material- und Ausrüstungskunde
  • Rettungs- und Selbstrettungsübungen

Kursdauer

  • 2 Tage

Zielgruppe

  • Forstpersonal, körperlich fit und schwindelfrei

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre

Anzahl Teilnehmer

  • 6

Kursort

  • Regional

Kursdatum

  • Laubfreie Zeit (Februar - April & Oktober - Dezember)

Kurskosten

  •  Fr. 700.- pro Teilnehmer (exkl. Unterkunft und Verpflegung)

Die Kurstermin und Kursort wird nach Eingang der Kursanmeldungen bestimmt. Sie können sich direkt über den Kurskalender für den Kurs einschreiben oder unser schriftliches Anmeldeformular verwenden. Wenn Sie sich mittels Formular anmelden, lassen Sie Ihre Anmeldung der zuständigen kantonalen Stelle zukommen, um eine allfällige Kostenbeteiligung zu beantragen.

In den obenstehenden Kostenangaben sind allfällige Beiträge oder Zuschläge von Kantonen, landw. Schulen, regionalen OdA oder Waldeigentümerverbänden nicht berücksichtigt.

Auf Wunsch wird der Kurs für ganze Gruppen vor Ort durchgeführt. Für die Anmeldung ganzer Gruppen (max. 6 Teilnehmer) nehmen Sie bitte mit unserer Kursorganisation Kontakt auf, Tel. 032 625 88 59. 

Beachten Sie zudem unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kursdurchführung.

(vormals Seilklettertechnik B)
 

Kurs für Baumkletterer mit Erfahrung im Besteigen von Bäumen und im Umgang mit der PSAgA (Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz). Es werden Techniken für das Arbeiten mit der Motorsäge im Kronenraum sowie die Anwendung der Anschlag- und Bremsmittel (Rigging) für das Absenken der Kronenteile vermittelt. Voraussetzung ist die sichere Handhabung der Motorsäge (gefestigte Grundausbildung).


Kursziele

  • Perfektionieren der Klettertechnik für das Besteigen von Bäumen mit Steigeisen
  • Gewandtes Bewegen im ganzen Kronenraum
  • Beherrschen der Schnitt- und Fälltechniken
  • Anwenden der Riggingtechniken auf dem Baum und am Boden
  • Rettung (Bergung) und Selbstrettung bewerkstelligen

Inhalt

  • Material- und Ausrüstungskunde
  • Unfallverhütung, Sicherheitsbestimmungen
  • Repetition Seilklettertechnik
  • Handhabung der Motorsäge im Kronenraum
  • Schneidetechniken
  • Einbau und Anwendung diverser Riggingsysteme
  • Personenrettung

Kursdauer

  • 3 Tage

Zielgruppe

Personen, welche Motorsägearbeiten auf Bäumen ausführen wollen

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Klettertechnik Niveau Kurs "Baumsteigen an der Stammachse" / "SKA WaldSchweiz" oder gleichwertiger Grundkurs anderer Anbieter, gute Klettererfahrung
  • Holzhauerei-Ausbildung mind. Niveau 5-tägiger Basiskurs Holzernte (E28)

Anzahl Teilnehmer

  • 5 bis 6

Kursort

  • Regional

Kursdatum

  • laubfreie Zeit (Februar - April & Oktober - Dezember)

Kurskosten

  •  Fr. 1350.- pro Teilnehmer (exkl. Unterkunft und Verpflegung)

Die Kurstermin und Kursort wird nach Eingang der Kursanmeldungen bestimmt. Sie können sich direkt über den Kurskalender für den Kurs einschreiben oder unser schriftliches Anmeldeformular verwenden. Wenn Sie sich mittels Formular anmelden, lassen Sie Ihre Anmeldung der zuständigen kantonalen Stelle zukommen, um eine allfällige Kostenbeteiligung zu beantragen.

In den obenstehenden Kostenangaben sind allfällige Beiträge oder Zuschläge von Kantonen, landw. Schulen, regionalen OdA oder Waldeigentümerverbänden nicht berücksichtigt.

Auf Wunsch wird der Kurs für ganze Gruppen vor Ort durchgeführt. Für die Anmeldung ganzer Gruppen (max. 6 Teilnehmer) nehmen Sie bitte mit unserer Kursorganisation Kontakt auf, Tel. 032 625 88 59. 

Bitte beachten Sie zudem unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kursdurchführung.

Ein erhöhter Anteil an Totholz trägt zur Erhaltung und Verbesserung der Biodiversität im Wald bei. Gleichzeitig birgt die Arbeit im Totholz für Forstprofis aussergewöhnliche und schwer einschätzbare Gefahren. Lernen Sie, diese speziellen Gefahren zu erkennen und angepasste Arbeitstechniken anzuwenden.


Kursziele

  • Totholz und Bäume mit Totholzanteil sicher fällen
  • Kennen und Anwenden der persönlichen Schutzmittel
  • Bäume mit Totholzcharakter als Gefahr erkennen
  • Anwenden einer sicheren Fällmethode
  • Korrekte Handhabung des Spezialmaterials
  • Arbeitsabläufe beim Fällen im Totholz kennen und anwenden

Kursinhalt

  • Arbeits- und Notfallorganisation
  • Systematische Baumbeurteilung Totholz
  • Neue Anschlagtechnik
  • Neue Fällmethode für Totholz und Bäume mit Totholzanteil
  • Einführung, Instruktion, Übung, Vertiefung
  • Erfahrungsaustausch

Kursdauer

  •  1 Tag

Zielgruppe

  • Ausgebildetes Forstpersonal (Lernende des 1. und 2. Lehrjahres werden nicht zum Kurs zugelassen)

Anzahl Teilnehmer

  •  4 maximal

Kursort

  • Vor Ort, gemäss Bestellung

Kursdatum

  • Laubfreie Zeit, Termin nach Absprache. Zwecks Organisation und Logistik wünscht WaldSchweiz eine Vorlaufzeit von mindestens 2 Monaten.

Bedingungen

  • Arbeitsobjekt, Forstmaschine und Werkzeug vom Auftraggeber

Spezielles

  • Es können ausschliesslich ganze Kurse für maximal 4 Teilnehmer bestellt werden. Einzelanmeldungen sind nicht möglich.

Kurskosten

  •  Fr. 2'500.- pro Kurs (exkl. Unterkunft & Verpflegung)

Interessiert? Führen Sie Ihren Kurs vor Ort im eigenen Betrieb durch. Unsere Kursorganisation, Tel. 032 625 88 59, bespricht mit Ihnen gerne alle weiteren Details.

In den obenstehenden Kostenangaben sind allfällige Beiträge oder Zuschläge von Kantonen, landw. Schulen, regionalen OdA oder Waldeigentümerverbänden nicht berücksichtigt.

Beachten Sie zudem unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kursdurchführung.