Grundausbildung

WaldSchweiz bietet zahlreiche Weiterbildungen betreffend Holzernte an.

Kursziele

  • Kennen und Anwenden der Regeln der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes
  • Grundregeln der Holzhauerei unter einfachen Verhältnissen praxisbezogen anwenden
  • Die Motorsäge und das benötigte Handwerkzeug fachgerecht einsetzen und den Unterhalt daran sicherstellen

Kursinhalt

  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Allgemeine Motorsägenkenntnisse und Regeln zur Handhabung
  • Arbeitsplatz- und Notfallorganisation (Grundlagen)
  • Gesetzliche Bestimmungen
  • Grundregeln beim Fällen und Aufarbeiten von Bäumen
  • Fälltechniken (Normalfall, Faulbaum, Schwachholzmethode)
  • Zufallbringen von hängen gebliebenen Bäumen (inkl. Einsatz von Zugmitteln)
  • Einsatz von Handseilzügen
  • Entastungstechnik
  • Trennschnitttechniken (Einfacher Trennschnitt, Kreisschnitt, Klemmschnitt)
  • Eigene Fähigkeiten und Grenzen einschätzen
  • Einfache Pflege- und Wartungsarbeiten an der Motorsäge
  • Werkzeugkenntnis und -unterhalt

Spezielles

  • Am Ende des Kurses wird die erworbene Kompetenz überprüft. Erfolgreiche Absolventen erhalten einen Ausweis.

Kursdauer

  • 5 Tage

Zielgruppe

  • Privatwaldbewirtschafter, Landwirte sowie Werk- und Gartenbaupersonal, welche in der Regel nur einfache Holzerntearbeiten ausführen

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre (Ausnahme: 15 Jahre für Teilnehmer mit Lehrvertrag in Landwirtschaft)
  • Erfahrung im Umgang mit der Motorsäge oder absolvierter Kurs Motorsägenhandhabung

Anzahl Teilnehmer

  • 5 pro Gruppe

Kurskosten

  • Fr. 1'350.- (inkl. Lehrmittel «Die Holzernte» à CHF 138.00) am Ausbildungsstützpunkt
  • Fr. 1'850.- an anderem Kursort

Melden Sie sich als Einzelperson auf einem unserer Ausbildungsstützpunkte an. Eine Auswahl an möglichen Kursterminen finden Sie in unserem Kurskalender. Bei der zuständigen kantonalen Stelle können Sie sich über eine allfällige Kostenbeteiligung erkundigen.

Für die Bestellung ganzer Kurse nehmen Sie möglichst frühzeitig mit unserer Kursorganisation, Tel. 032 625 88 59 Kontakt auf. WaldSchweiz nimmt auch provisorische Kursreservationen entgegen.

In den obenstehenden Kostenangaben sind allfällige Beiträge oder Zuschläge von Kantonen, landw. Schulen, regionalen OdA oder Waldeigentümerverbänden nicht berücksichtigt.

Bitte beachten Sie zudem unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kursdurchführung.

Um die Basiskenntnisse der Holzerei zu erwerben, empfiehlt WaldSchweiz allen Personen ohne forstliche Ausbildung die Teilnahme am Basiskurs Holzernte (E28).

Wenn Sie die Grundlagen der Holzhauerei beherrschen und einen Nachweis für Ihre Fähigkeiten benötigen, können Sie eine Kompetenzprüfung ablegen. Diese Form der Gleichwertigkeitsanerkennung kann den Besuch eines 5-tägigen Basiskurses Holzernte ersetzen.

 


Kursziele und Kursinhalt

Kursdauer

  • Ca. ein halber Tag. Der Stützpunktleiter wird mit Ihnen nach Anmeldungseingang einen Kurstermin vereinbaren.

Zielgruppe

  • Privatwaldbewirtschafter, Landwirte sowie Werk- und Gartenbaupersonal, welche die Ziele des Kurses "Grundlagen der Holzhauerei" erfüllen und einen Nachweis ihrer Kompetenzen benötigen.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre (Ausnahme: 15 Jahre für Teilnehmer mit Lehrvertrag in Landwirtschaft).
  • Erfüllen der Kursziele "Basiskurs Holzernte".

Anzahl Teilnehmer

  • Einzelpersonen werden in einen laufenden Kurs auf dem Stützpunkt integriert.
  • Ab drei Anmeldungen kann ein separater Termin mit dem Stützpunktleiter bestimmt werden.

Kurskosten

Erfolgen Bestellungen von ganzen Kursen über forstliche Verbände, Forstbetriebe oder landwirtschaftliche Schulen organisiert WaldSchweiz Motorsägenkurse an Ihrem gewünschten Standort. Unsere mobile Ausbildungseinheit (MOBI) ermöglicht eine flexible Kursdurchführung. Die Kursinhalte umfassen anerkannte Arbeitstechniken, die sichere Ausführung von Holzereiarbeiten und die Regeln der Arbeitssicherheit.


Kursziele

  • Kennen und Anwenden der Regeln der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes
  • Wichtigste Grundregeln der Holzerei in einfachen Verhältnissen praxisbezogen anwenden
  • Fachgerechtes Handhaben und Unterhalten von Motorsäge, Motorsägekette und Werkzeugen
  • Kennenlernen von neuen Werkzeugen

Inhalt

  • Grundregeln der Holzerei: Fällen eines Normalfalles, Entasten, Ablängen, Schnittarten (Fällschnitte/Trennschnitte), einfacher Seilzug
  • Spezielle Fällmethoden: Fällen eines faulen Baumes, Absägen eines hängengebliebenen Baumes, Fällen von Schwachholz
  • Störungsdienst an der Motorsäge
  • Kettenkenntnis, Kettenunterhalt, Kettenpflege
  • Werkzeugkenntnis und -unterhalt
  • Besprechung der EKAS-Richtlinien

Kursdauer

  • 5 Tage

Zielgruppe

  • Waldarbeiter, Landwirtschaftsschüler und Landwirte, welche in der Regel nur einfache Holzerntearbeiten ausführen

Anzahl Teilnehmer

  • 10 bis 24 (mit MOBI 5 Teilnehmer)

Kurskosten

  •  Fr. 1'850.-

Für die Bestellung ganzer Kurse nehmen Sie möglichst frühzeitig mit unserer Kursorganisation, Tel. 032 625 88 59 Kontakt auf. WaldSchweiz nimmt auch provisorische Kursreservationen entgegen. Um gegebenenfalls von Kantonsbeiträgen zu profitieren, setzen Sie sich mindestens 6 Monate vor Kursbeginn mit der zuständigen kantonalen Stelle in Verbindung.

In den obenstehenden Kostenangaben sind allfällige Beiträge oder Zuschläge von Kantonen, landw. Schulen, regionalen OdA oder Waldeigentümerverbänden nicht berücksichtigt.

Nicht zuteilbare Einzelanmeldungen leiten Sie bitte an uns oder an einen Kanton weiter, in welchem ein entsprechender Kurs vorgesehen ist und noch Plätze frei sind.

Bitte beachten Sie zudem unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kursdurchführung.

Nehmen Sie für eine Kompetenzprüfung direkt mit dem entsprechenden Stützpunktleiter Kontakt auf. Der Stützpunktleiter wird mit Ihnen einen möglichen Prüfungstermin vereinbaren.