Home WissenSchweizer WaldFAQBraucht es eigentlich Forstpersonal?

Wieso braucht es eigentlich Forstpersonal?

Der Wald braucht uns Menschen nicht, aber wir brauchen den Wald. Er soll unsere Infrastrukturen schützen, den Klimawandel abfedern oder der Erholung dienen. Ausserdem liefert er sauberes Trinkwasser und produziert den nachwachsenden Rohstoff Holz. Damit er all diese Ansprüche der Gesellschaft jederzeit und überall erfüllen kann, kann man ihn nicht einfach sich selbst überlassen.

 

Es gibt auch Wälder, sogenannte Totalreservate, in denen auf eine forstliche Nutzung verzichtet wird und der Wald sich ohne menschliches Zutun frei entwickeln kann. Diese liegen aber meistens ausserhalb des Schutz- oder Erholungswaldes. Überall sonst braucht es Fachleute, die die Zusammenhänge im Wald kennen und den Wald gezielt pflegen, damit er jederzeit gesund, stabil und sicher begehbar bleibt.
 

Die Schweizer Forstleute zählen weltweit zu den am besten ausgebildeten Berufsleuten. Die rund 3000 Forstprofis im Schweizer Wald machen einen hervorragenden Job für den Wald und uns alle. Dazu kommen all diejenigen Personen, die privat in ihrem Wald tätig sind. WaldSchweiz sorgt mit einem breit abgestützten, praxisnahen Aus- und Weiterbildungsangebot dafür, dass auch die zukünftigen Generationen von Waldprofis für die herausfordernde Arbeit im Wald vorbereitet sind und am Abend gesund nach Hause kommen.

 

 

 

Übersicht Wald-Berufe
codoc

Infobox
Waldleistungen
Aus- und Weiterbildung