Home WissenNichtholz-WaldleistungenCO2-Speicherleistung

CO2-Speicherleistung

Klimaleistungen des Waldes im Bereich CO2 lassen sich mittlerweile in Wert setzen. Diverse Projekte auf dem freiwilligen Markt des Zertifikatshandels sind heute bereits erfolgreich.

Nachfolgend eine Auswahl verschiedener Praxisbeispiele zur Inwertsetzung der CO2-Speicherleistung im Schweizer Wald.

Das Klimaschutzprojekt Wald Solothurn beteiligt sich mittels Zertifikaten am freiwilligen CO2-Markt. Das Projekt ist zertifiziert und wird breit unterstützt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Erhöhung der CO2-Speicherleistung des Waldes durch moderaten Vorratsaufbau wird mittels CO2-Zertifikate in Wert gesetzt. So sollen in 30 Jahren rund 245'000 t zusätzliches CO2 aus der Luft entnommen und gespeichert werden. 
Weitere Informationen finden Sie hier.

Ziel des Projekts ist die Unterstützung der Waldpflege in schwer zugänglichen Waldgebieten, um dort die CO2-Bindung hoch zu halten und um zu verhindern, dass die Wälder überaltern und bei ihrem Zusammenbruch zu einer CO2-Quelle werden.

Weitere Infos

Hier finden Sie weitere Informationen zum Wald in seiner Funktion als CO2-Speicher.

Der Wald als Kohlenstoffspeicher
Der Klimaschutzbeitrag der Wald- und Holzwirtschaft